Fischer-Bayern.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Applescript unterbechen und per Tastendruck fortführen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fischer-Bayern.de Foren-Übersicht -> AppleScript X
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Imion
•-->
•-->


Anmeldedatum: 07.04.2005
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 18.07.2006 - 20:21    Titel: Applescript unterbechen und per Tastendruck fortführen Antworten mit Zitat

Guten Abend zusammen,

ich hänge gerade mal wieder an meinem Suchen/Ersetzen Script in diesem unsäglichen Quark XPress.
Mein Problem ist, dass ich die Knöpfe Weitersuchen und Ersetzen nicht per Script drücken kann, da dieses Fenster nie den Status aktiv hat wie ich imt dem UI Inspector herausgefunden habe. Ich führe dieses seltsame verhalten darauf zurück, dass man ja mit geöffnetem Fenster weiter im Dokumentr arbeiten kann.

Jetzt ist meine Frage ob es doch irgendwie möglich istr dieses Fenster aktiv zu setzen oder im Applescript an der Stelle wo die Knöpfe gedrückt werden müssen eine Art Stopper einzubauen, der das Script an dieser Stelle unterbricht, so das der Benutzer eben die beiden Knöpfe drücken kann und danach per Tastendruck das Script weiter läuft.
Das wäre zwar keine Automatisch eLösung mehr, würde aber immer noch einige Handgriffe sparen.

Hat da wohl jemand eine Idee?

Gruß, Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ShooTerKo
•--->
•--->


Anmeldedatum: 21.03.2006
Beiträge: 221
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18.07.2006 - 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir gerade mal die bisherige Lösung angeschaut Shocked . hweber hatte eigentlich schon den m.E. korrekten Weg aufgezeigt:
Zitat:
excel tabelle:
zeile 1: zelle 1 = neuer wert für quark objekt 1
zeile 1: zelle 2 = referenz zu quark objekt 1
....
zeile n: zelle 1 = neuer wert für quark objekt n
zeile n: zelle 2 = referenz zu quark objekt n

as:
schleife i mit i von 1 bis n
setze wert von quark objekt i auf neuen wert aus zeile i: zelle 1
ende as


Jetzt musst du es nur noch umsetzen. Ich helfe dir gern und werde versuchen, nicht gleich die Lösung zu verraten Cool
Du musst mir nur sagen, welche Quark-Version du verwenden möchtest und welche Excel-Version, damit ich dich auf die entsprechenden Stellen in der Dictionary aufmerksam machen kann.
Aufs UI-Scripting würde ich komplett verzichten. Excel war eines der ersten scriptable Progs auf dem Mac und überzeugt immer noch durch eine der aufgeräumtesten, mächtigsten Dictionarys, die die Applescriptwelt gesehen hat.
Auch Quarks Applescriptmöglichkeiten sind seit Version 3 super.
Twisted Evil UI-Scripting sollte eine Ausnahme bilden für Dinge die definitiv nicht anders zu berwerkstelligen sind. Exclamation

Lange Rede, schwacher Sinn: Alles, was du vorhast, kann man mit Funktionen der Programme und reinem Applescript lösen.
Und dies auf sehr elegante, fast wie eine Geschichte lesbare, Vanilla Applescript Art und Weise Very Happy

Vorgehensweise in zwei Stufen:

1. Excel scripten:
Öffne die Exceldatei, hole dir die beiden ersten Spalten und schreibe die Werte in den einzelnen Zeilen in zwei Listen. Die eine Liste enthält die zu ändernden Werte, die andere die neuen Werte. Excelpart ist beendet.

2. Quark scripten:
In einer Schleife die Listen durchgehen und für jeden Wert in der Liste Quark folgendes befehlen:
Gehe durch alle Textobjekte, die in dem aktiven Dokument sind. Hole dir den Inhalt von jedem Textobjekt in eine Variable und prüfe, ob der Suchtext enthalten ist. Wenn ja, ersetze das Suchwort in der Variable und schreibe das Ergebnis in den Textkasten zurück.

Heute abend zwar nicht mehr, aber gern morgen im Laufe des Tages werde ich mich melden.

Viele Grüße,
ShooTerKo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Imion
•-->
•-->


Anmeldedatum: 07.04.2005
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 - 05:04    Titel: Antworten mit Zitat

Das wäre schön.
Auf das UI Scripting würde ich schon gerne verzichten, da es nicht wirklich zuverlässig und schnell ist.
Ich habe auch schon versucht mit den Dictionaries zu arbeiten, aber habe da nichts gefunden, dass meiner Meinung nach brauchbar gewesen wäre. Aber so wie Du das sagst war mein such Ansatz wohl falsch.
Eine fertige Lösung möchte ich auch nicht haben, da wäre ja der ganze Spaß weg. Wink
Mal von dem guten Gefühl etwas geschaffen zu haben abgesehen.
Ich verwende Quark XPress 6.5 und Excel 2004.

Danke schön für die Mühe,

Gruß, Andi

P.S.: Gibt es eigentlich ein Buch (kann ruhig englisch sein), das man empfehlen kann um genau solche Techniken zumindest im ansatz zu erlernen wie du sie hier beschrieben hast? Oder auch einfach eins das einem beibringt mit den Dictionaries richtig umzugehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ShooTerKo
•--->
•--->


Anmeldedatum: 21.03.2006
Beiträge: 221
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 - 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, ich war mal bei einem Applescript Vortrag von einem "Applescript Guru". Er sagte folgendes:
Zitat:
Dictionaries lie
Ganz so krass würde ich es nicht ausdrücken, man muss sich aber auf jeden Fall in eine Dictionary eines Programms einlesen, mal benötigen Aufrufe Parameter mal nicht, mal liefert ein make-Befehl eine Referenz auf das neu erstellte Objekt, mal nicht usw.

So, ich bereite mal ein bisschen was vor und dann steigen wir mal bei Excel 2004 ein, ok?
Vielleicht sollte SNOW den Thread aber in eine andere Liste schieben oder den Titel ändern…

Melde mich bald wieder Very Happy

ShooTerKo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
ShooTerKo
•--->
•--->


Anmeldedatum: 21.03.2006
Beiträge: 221
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 - 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Erster Schritt: In Excel eine Datei öffnen
Ich gehe davon aus, dass du eine Datei wie diese http://homepage.mac.com/shooterko/.Public/SearchReplace.xls.zip irgendwo bei dir liegen hast. Diese baut sich so auf:


Im Skripteditor müssen wir jetzt folgenden Befehl geben:
Auf deutsch: Excel, öffne die Datei SearchReplace.xls, die bei mir auf dem Schreibtisch (oder wo auch immer) liegt.

Problem: Wie sage ich Excel, dass es eine Datei öffnen soll?

Lösung: In Dictionarys von Programmen finden wir Standardbefehle, die jedes Programm unterstützen soll entweder in der Standard Suite oder manchmal in der Application Suite. Im Excelfall finden wir den Befehl open in der Standard Suite.
Genauer gesagt steht dort:
Zitat:
open v : Open the specified object(s)
open reference : list of objects to open


Probiere also im ersten Schritt folgendes Grundgerüst zu vervollständigen:
tell application "Microsoft Excel"
   activate
   open ?deineDatei?
end tell


Hilfe: Idea Den (Unix-)Pfad zu einer Datei findest du leicht heraus, indem du die Datei in dein Scripteditorfenster ziehst. Das Ergebnis musst du dann in Anführungszeichen setzen. Dann erhältst du jedoch eigentlich nur eine Zeichenkette, die den Unixpfad zu der Datei enthält. Um Applescript mitzuteilen, dass die Datei und nicht nur der Pfad gemeint ist, musst du die Schlüsselwörter POSIX file vor den Unixpfad setzen.

Poste deine Lösung oder Probleme mit dieser. Ich beobachte den Thread Very Happy

CU
ShooTerKo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
spirigwi
•----->
•----->


Anmeldedatum: 10.07.2003
Beiträge: 1529
Wohnort: Olten-CH

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 - 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

ShooTerKo hat Folgendes geschrieben:
tell application "Microsoft Excel"
   
activate
   
open ?deineDatei?
end tell


Warum nicht von vornherein über den Finder eine Datei öffnen?
So nämlich:
hat Folgendes geschrieben:
tell application "Finder" to open file PFAD?deineDatei?
--ist sie dann nicht automatisch "activate-t" ?


Dafür spräche doch:
1) dass man diese Befehle und deren Probleme bald auswä(e?)ndig kennt?
2) Es könnte das "choose-Excel" von AppleSkript vermieden werden

Frage:
Würde Excel in gleicher Weise motzen, falls beim open-Befehl die Datei bereits geöffnet wäre?
_________________
 Skript-Fan => ein � -Fan =>Scr¿¿-KongFuSius_Kurpfusius
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
ShooTerKo
•--->
•--->


Anmeldedatum: 21.03.2006
Beiträge: 221
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 - 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Erstens denke ich, dass diese Frage den Threadöffner eher verwirrt als weiterbringt. Hm?
Zweitens kenne ich keine App ohne open-Befehl, warum sollte mir das Öffnen per Finder beim Lernen helfen?
Drittens ist Ziel unseres Scripts, per Excel eine Exceldatei auszulesen, es gibt m.E. keinen Grund ein anderes Programm dazu zu bringen, mir eine Exceldatei zu öffnen, also erst ein tell "Finder" zum Öffnen und danach dann doch den tell "Excel" Handler zu schreiben.
Viertens würde das choose Excel des Scripteditors spätestens dann kommen, wenn ich die Dictionary auslesen möchte.

Question Question Question

Zurück zu Imion:

Zweiter Schritt: Das geöffnete Dokument ansprechen
Wenn du Excel dazu gebracht hast, deine Datei zu öffnen, geht es weiter:

Viele Programme sind so aufgebaut, dass man die geöffneten Dokumente ansprechen kann. Teilweise mit Befehlen wie current document oder active document oder so ähnlich. Auch kann man in vielen Programmen die Dokumente per Name oder Nummer ansprechen, also praktisch document 1.
Da es sich hierbei um eine Information handelt, die das Programm zur Verfügung stellen muss (Hey, Excel, welches ist dein aktives Dokument oder wieviele Dokumente hast du z.Zt. geöffnet etc.), muss man im Dictionary auch unter dem Oberbegriff Application suchen.
In der Microsoft Excel Suite finden wir einen Unterpunkt application. Dort werden die Dinge aufgelistet, die uns das Programm selbst zur Verfügung stellt. Diese Dinge sind innerhalb eines tell application "Excel"-Blocks ansprechbar. Interessant sind für uns die Einträge mit active davor, also active cell, active chart, active printer, active sheet, active window oder active workbook.
Zur Entscheidung, was wir brauchen, hilft uns folgende Überlegung im Ausschlussverfahren:

active cell: Wissen wir nicht, Dokument ist ja gerade frisch geöffnet. Außerdem wollen wir ja mehrere Zellen auslesen.

active chart: Zugriff auf eine grafische Darstellung brauchen wir nun wirklich nicht.

active printer: Drucken wollen wir auch nicht.

active window: Das frisch geöffnete Window. Wäre ein Einstieg. Von hier könnte man sich durch die im active Window enthaltenen Workbooks hangeln.

active workbook: Klingt besser. Von dort könnte man auf die enthaltnen Arbeitsblätter zugreifen. Unser Dokument hat aber eh nur eins, also:

active sheet: Dokument wurde frisch geöffnet, es enthält nur ein Sheet, welches logischerweise damit auch gleich aktiv ist.

Unser nächster Befehl steht also fest:
   tell active sheet


Damit sieht unser Script wie folgt aus:
tell application "Microsoft Excel"
   activate
   open ?deineDatei?
   tell active sheet
      
   end tell
end tell


Melde mich später wieder... Schreibe das hier gerade in der Kaffeepause Wink

CU
ShooTerKo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
ShooTerKo
•--->
•--->


Anmeldedatum: 21.03.2006
Beiträge: 221
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 - 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Und weiter mit
Schritt 3: Zugriff auf die einzelnen Zellen schaffen

Wir haben uns bis auf die Ebene des Sheets an unsere Daten angenähert. Doch was können wir innerhalb eines Sheets an Objekten und Funktionen ansprechen? Werfen wir einen Blick ins Dictionary, Abteilung Microsoft Excel Suite, Unterabteilung Sheet:


Dort sehen wir, dass wir bereits jetzt auf Dinge wie colums, rows ond cells zugreifen können. Testen wir mal etwas aus:

   tell active sheet
      display dialog (count cells)
   end tell


Hoppla! Shocked
Er findet in unserer Datei mit 2 Spalten und 3 Reihen sage und schreibe 16.777.216 Zellen Shocked . Problem! Wenn wir die alle mit einer Schleife durchgehen wollen würden, würde das ja Stunden dauern dösend .
Doch woran liegt das? Excel hat nicht nur die Zellen gezählt, die tatsächlich in Verwendung sind, sondern theoretisch in unserem Sheet zur Verfügung stehen, also 65.536 Reihen x 256 Spalten = 16.777.216 Zellen!
Also sind wir noch nicht nah genug an unseren Zellen dran. Confused

Schauen wir also nochmal ins Dictionary, wie wir an die verwendeten Zellen herankommen. Wir wollen nicht das komplette Sheet, sondern nur einen Bereich des Sheets auswerten. Bereich = range. Da sehen wir also folgendes:

Nach einem Klick auf das blau geschrieben range können wir uns die Eigenschaften des range-Objektes anschauen. In den ersten Zeilen sehen wir, dass auch das range-Objekt Zellen, Reihen und Spalten enthält. Probieren wir es hier mal:

   tell active sheet
      tell used range
         display dialog (count cells)
      end tell
   end tell


Antwort: 6 Very Happy Very Happy
Wir sind auf der richtigen Spur, morgen lesen wir dann die Inhalte der Zellen aus und schreiben sie in eine Liste. Der Excelteil unseres Scripts ist dann bereits erledigt Cool

CU
ShooTerKo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Imion
•-->
•-->


Anmeldedatum: 07.04.2005
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 - 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, so schnell bin ich nicht.
Hatte ja gar keine Zeit meine Aufgabe zu lösen. Very Happy

Code:

tell application "Microsoft Excel"
   Activate
   Open file "Macinitosh HD:Users:Imionr:Desktop:replace.xls"
end tell


Und was habe ich gelernt?
POSIX file wird in "file "Macinitosh HD:" umgewandelt. Idea
Zumindest ist genau das geschehen.

Ansonsten muss ich sagen Shocked

Das ist ne Menge Holz. Da werde ich die Nacht mal drüber schlafen und dann morgen früh im Betrieb mal praktisch ran gehen. Zu hause habe ich leider kein Office zum testen.
Werd dann meine Ergebnisse aber direkt zum besten geben.

Vielen Dank auf jeden Fall schonmal. Das ist wirklic gut erklärt. Ich glaube jetzt einige Dinge schon viel klarer zu sehen.
Das machst Du echt gut. *gaaanz viel Lob und bedank für die Mühe*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Imion
•-->
•-->


Anmeldedatum: 07.04.2005
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 20.07.2006 - 07:32    Titel: Antworten mit Zitat

Einen wunderschönen guten Morgen,

ich hab e das Skript nun getestet und im Prinzip funktioniert es.
Allerdings bekomme ich eine Fehlermeldung, wenn ich das Skript ausführe und Excel noch nicht geöffnet wurde.

AppleScript Fehler

"Microsoft Excel" hat einen Fehler erhalten: "file "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"" versteht die Nachricht "open" nicht.

Sobald ich Excel geöffnet habe und dieses anfänglich erscheinende Projektkatalog Fenster weggeklickt habe, funktioniert das Skript.
Im Prinzip ist das kein Problem, aber ich frage mich woran das liegt und habe die Vermutung, dass es an diesem Fenster liegt.

Ist das aber weg und ich starte das Skript läuft es korrekt durch und gibt mir "6" aus.

Mein Skript:
tell application "Microsoft Excel"
activate
open file "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"
tell active sheet
tell used range
display dialog (count cells)
end tell
end tell
end tell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Imion
•-->
•-->


Anmeldedatum: 07.04.2005
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 20.07.2006 - 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wird zum kopieren dann "advanced filter range" verwendet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ShooTerKo
•--->
•--->


Anmeldedatum: 21.03.2006
Beiträge: 221
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.07.2006 - 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Imion hat Folgendes geschrieben:
Wird zum kopieren dann "advanced filter range" verwendet?

Gemach, gemach Smile
Nein, wir werden die Reihen in einer Schleife durchgehen und die Werte in eine Liste schreiben Idea

Melde mich bald!

CU
ShooTerKo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
spirigwi
•----->
•----->


Anmeldedatum: 10.07.2003
Beiträge: 1529
Wohnort: Olten-CH

BeitragVerfasst am: 20.07.2006 - 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Imion hat Folgendes geschrieben:
"Microsoft Excel" hat einen Fehler erhalten: "file "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"" versteht die Nachricht "open" nicht.

Beim open - Befehl unterscheidet sich "Excel" vom "Finder" wesentlich, jedoch kaum feststellbar :

Imion hat Folgendes geschrieben:
open file "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"

set PfFile to "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"

tell application "Microsoft Excel"
Activate
--
Open file PfFile --file braucht man nur wenn der "Finder" Pfad aufrufen soll
Open PfFile --so gehts in "Microsoft Excel" problemlos
end tell

_________________
 Skript-Fan => ein � -Fan =>Scr¿¿-KongFuSius_Kurpfusius
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
ShooTerKo
•--->
•--->


Anmeldedatum: 21.03.2006
Beiträge: 221
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.07.2006 - 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

spirigwi hat Folgendes geschrieben:
Imion hat Folgendes geschrieben:
"Microsoft Excel" hat einen Fehler erhalten: "file "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"" versteht die Nachricht "open" nicht.

Beim open - Befehl unterscheidet sich "Excel" vom "Finder" wesentlich, jedoch kaum feststellbar :

Imion hat Folgendes geschrieben:
open file "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"

set PfFile to "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"

tell application "Microsoft Excel"
Activate
--
Open file PfFile --file braucht man nur wenn der "Finder" Pfad aufrufen soll
Open PfFile --so gehts in "Microsoft Excel" problemlos
end tell


Nein, nicht wirklich... Das Problem ist ja, dass Excel beim Start (wenn es also erst gestartet werden muss) einen Dialog zeigt und fragt, was man tun möchte. Alles andere läuft so oder so Wink

Meine Überlegungen zu dem Dialog-Problem sind folgende:

Da gibt es doch bestimmt etwas in der Dictionary: Solche Startup-Meldungen findet man so gut wie immer in der Application Suite. Da muss man aber echt schon suchen Rolling Eyes , erst schaut man bei den display ... Einträgen, da weist aber nichts auf so ein startup dialog hin. Noch etwas suchen und da ist es: startup dialog

Probieren wir also folgendes:
tell application "Microsoft Excel"
   set startup dialog to false
   activate
   open file "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"
end tell


Sollte doch funktionieren! Kurz ausprobiert bei beendetem Excel.
Crying or Very sad Crying or Very sad Der Dialog kommt trotzdem.

Question

Kurz nachgedacht.
Idea

Excel ist schon gestartet worden, wenn ich    set startup dialog to false
ausführe. Es wird also sozusagen eine Voreinstellung für Excel geschrieben, beim nächsten Start funkioniert es ohne Probleme, der Dialog ist dann ausgeschaltet.
Evtl. gibt es jetzt aber ein Problem: Der Dialog kommt auch nicht, wenn ich später Excel per Hand starten möchte. Rolling Eyes

Wenn das eine Option ist, ok, was aber, wenn ich sonst mit dem Dialog arbeiten möchte?

Ich melde mich gleich wieder!

CU
ShooTerKo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Imion
•-->
•-->


Anmeldedatum: 07.04.2005
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 20.07.2006 - 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Man könnte den Startupdialog am Ende des Skriptes wieder aktivieren.
Aber das geht ja auch nicht weil das ja erst nach einem Excel neustart greift und ich dann deaktiviere und wieder aktiviere...

Vielleicht Zuerst im Script Excel öffnen Dialog deaktivieren, Excel schließen, dann Excel wieder öffnen Dialog ist weg skript läuft und dann am Ende wieder Dialog aktivieren.

Das Problem ist nur, solange der Dialog offen ist kann man Excel nicht beenden.

Code:

tell application "Microsoft Excel"
   activate
   set startup dialog to false
   quit application "Microsoft Excel"
end tell
delay 2
tell application "Microsoft Excel"
   activate
   open file "Harddisk:Users:Imion:Desktop:SearchReplace.xls"
   tell active sheet
      tell used range
         display dialog (count cells)
      end tell
   end tell
   set startup dialog to true
end tell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fischer-Bayern.de Foren-Übersicht -> AppleScript X Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


AppleScript für absolute Starter